Zum Seitenanfang

Branchenatlas Digital Transformation

Im Auftrag der d.velop Grupp hat das dii den Digitalisierungsstatus der zehn wichtigsten Branchen miteinander verglichen. Neben der Finanz-, Handels- und Informationstechnologiebranche sind in der Befragung von 1.143 deutschen Firmen mit einem Umsatz von über 25 Mio. Euro die Industriesektoren Automotive, Maschinenbau, Chemie/Pharma und Elektronik untersucht worden. Darüber hinaus gehörten Logistik-, Versorgungs- und Medienbetriebe zu den analysierten Wirtschaftsbereichen.

Kostenlos zusenden lassen

Digital Process Index Healthcare

Die Ergebnisse einer umfassenden Benchmark-Studie zum Digitalisierungsgrad der deutschen Krankenhäuser sind im Rahmen des Digital Process Index Healthcare verfügbar. Der für diese Untersuchung entwickelte Digital Process Index (DPI) für den Healthcare-Bereich enthält neben den Analyseergebnissen zusätzlich einen Praxisteil mit Best Practice-Lösungen. Die Ergebnisse geben einen Aufschluss über den Leidensdruck innerhalb der Prozessabläufe in Krankenhäusern und beschreiben die Potentiale und Möglichkeiten, die sich im Hinblick auf den einrichtungsübergreifenden Austausch von Daten und Dokumenten zukünftig auftun.

Kostenlos zusenden lassen

Leitfaden ECM-Migration

Die 20-seitige Praxishilfe gibt methodische Hilfestellungen und praktische Tipps für die Evaluierung von Systemen für das Dokumentenmanagement. Hintergrund ist, dass einer aktuellen Studie des dii zufolge im deutschsprachigen Markt eine hohe Migrationsdynamik besteht. Danach beschäftigen sich zwei von fünf Unternehmen damit, ihr DMS/ECM-System zu wechseln. Ein weiteres Fünftel hat gerade ein entsprechendes Projekt abgeschlossen oder befindet sich in dessen Realisierung.

Kostenlos zusenden lassen

Framework ECM-Intelligence

Das ECM-Framework des digital intelligence institute soll den Anwendern bei der Planung und Realisierung von ECM-Projekten dienen. Zu den Besonderheiten des Regelwerks „ECM Intelligence“ gehört der ECM-Performance-Index zur praxisgerechten Qualitätssteuerung der Prozesse im Dokumentenmanagement. Das vorliegende Framework beschäftigt sich neben einer marktbezogenen Positionierung und perspektivisch angelegten Bedeutungsklärung von ECM mit der systematischen Marktevaluierung und praxisnahen Implementierung entsprechender Systeme.

Kostenlos zusenden lassen

Framework Social ECM

Das digital intelligence institute (dii) hat unter dem Titel „Social ECM als kollaboratives Dokumentenmanagement“ ein methodisches Rahmenwerk für den Business-Einsatz von Cloud-basierten Lösungen herausgegeben. Es beschreibt, wie Unternehmen ein professionelles Document Sharing mittels Cloud-Archiven als neue Kommunikationsform umsetzen können. In einem weiteren zentralen Inhalt beschäftigt sich das Framework mit den notwendigen technischen Bedingungen von Social ECM-Infrastrukturen ausführlich. Sie werden in einem differenzierten Lösungsmodell dargestellt.

Kostenlos zusenden lassen

Leitfaden ECM-Kennzahlen

Zwar nutzen viele Unternehmen schon länger ein elektronisches Dokumenten- bzw. Enterprise Content Management (DMS/ECM), dessen Leistungsfähigkeit wird aber praktisch nie unter die Lupe genommen. Zu den Ursachen gehört, dass es an den methodischen Voraussetzungen fehlt, um Kennzahlen zur Bewertung der Qualität und Kosten von DMS/ECM-Prozessen zu entwickeln. Das digital intelligence institute (dii) hat deshalb einen praktischen Leitfaden herausgegeben, mit dessen Unterstützung sich die relevanten KPIs generieren lassen, um eine Leistungssteuerung vornehmen zu können.

Kostenlos zusenden lassen

Checkliste "Business Process Optimierung"

Geschäftsprozesse stellen das Nervensystem von Unternehmen dar. Sie müssen so konzipiert sein, dass sie sowohl eine möglichst hohe Wertschöpfung erzielen als auch kostenoptimiert und benutzerfreundlich sind. Auch kürzere Durchlaufzeiten, eine schnellere Lieferfähigkeit im Sinne der Kundenorientierung sowie ein verbessertes Qualitätsmanagement durch Vermeidung von Fehlerkorrekturen sind Kennzeichen anforderungsgerechter Geschäftsprozesse.

Die produkt- und anbieterneutrale Checkliste soll Unternehmen darin unterstützen, ihre eigene Ausrichtung auf die Prozessorientierung zu analysieren sowie Vorgehensmodelle für die Geschäftsprozessoptimierung zu entwickeln.

Kostenlos zusenden lassen